Digitale Sprechzeiten nach Vereinbarung


Auszeichnung

Am 11. März 2020 bin ich zur Forschungspartnerin (IDS-Fellow) des Leibniz-Instituts für Deutsche Sprache Mannheim ernannt worden. Ich freue mich sehr über diese große Ehre. 


Für das ZDF habe ich Verbale Gewalt in der Corona-Krise eingeordnet. Ein Interviewausschnitt ab Min. 31. 27.5.2020
Die Ostseezeitung interessierte sich übrigens für die Auswirkung des Social-Media-Gebrauchs auf unsere Sprache. 30.1.2020
Die dpa hat sich für die Metapher "Sprache als Gift" interessiert. 21.2.2020

Neuerscheinungen:

Der Fall Drosten(s) – Essayistische Beobachtungen. In: Aptum 02/03, 16, 228–235.

Counter Speech in Sozialen Medien. Strategien digitaler Zivilcourage erlernen und anwenden. Mit Sebastian Zollner. In: Deutsch 5-10 Digitale Medien, 63, 24–29.

Empathie als Kompetenz? Erkundungen zur sprachlichen Konstruktion des Empathie-Begriffs im Fokus von Bildung und Schule. Mit Jörg Kilian. In: Jacob, Katharina/ Konerding, Klaus-Peter/ Liebert, Wolf-Andreas (Hrsg.): Sprache und Empathie. Berlin/Boston: de Gruyter, 489–514.

Sharing – die Herstellung empathischer Zuwendung auf digitalem Wege. In: forum erwachsenenbildung, 53 (2), 32–35.

Warum automatische Verfahren bei der Detektion von HateSpeech nur die halbe Miete sind. In: Rüdiger, Thomas-Gabriel/ Bayerl, Petra Saskia (Hrsg.):  Cyberkriminologie.  Kriminologie für das digitale Zeitalter. Wiesbaden: Springer VS, 707–725 .

Produktion – Produkt – Rezeption? Medienketten in audiovisuellen Webformaten am Beispiel von Let's Plays. Mit Axel Schmidt und Isabell Neise. In: Marx, Konstanze/Lobin, Henning/Schmidt, Axel (Hrsg.): Deutsch in Sozialen Medien: interaktiv, multimodal, vielfältig. Jahrbuch des Leibniz-Instituts für Deutsche Sprache 2019. Berlin [u. a.]: de Gruyter, 265–288.