Digitale Sprechzeiten nach Vereinbarung


Auszeichnung

Am 11. März 2020 bin ich zur Forschungspartnerin (IDS-Fellow) des Leibniz-Instituts für Deutsche Sprache Mannheim ernannt worden. Ich freue mich sehr über diese große Ehre. 


Die Forschung und Lehre hat mich zu digitaler Feldforschung befragt. 30. April 2021
Mit der Böhme-Zeitung habe ich über Sprachwandel und Gendern gesprochen. 27. April 2021
Die Rhein-Neckar-Zeitung berichtet über die Podiumsdiskussion auf der diesjährigen IDS-Jahrestagung. 11. März 2021
Die taz hatte Fragen zur Debatten-App Clubhouse. 30.1.2021
Für das ZDF habe ich Verbale Gewalt in der Corona-Krise eingeordnet. Ein Interviewausschnitt ab Min. 31. 27.5.2020
Die Ostseezeitung interessierte sich übrigens für die Auswirkung des Social-Media-Gebrauchs auf unsere Sprache. 30.1.2020
Die dpa hat sich für die Metapher "Sprache als Gift" interessiert. 21.2.2020
Das FAZ-Magazin fragte nach zur Bedeutung des Wortes Kollaboration 12. 9. 2020
Radio Q hat sich für Cybermobbing interessiert 13.1.2021

Neuerscheinungen:

#Versprochenistversprochen – Die Kartographie einer kognitionslinguistischen Rautenwanderung. In: Giessen, Hans W./Lüger, Heinz-Helmut (Hrsg.):  Text-, Diskurs- und Kommunikationsforschung. Festschrift für Hartmut Lenk. Landau: Verlag Empirische Pädagogik, 131–144.

Weihnachtslinguistik. Festliche Texte über Sprache. Tübingen: Narr.

Let's Plays und ihr didaktisches Potenzial: Von der Sprache zur multimodalen Kommunikation. Mit Axel Schmidt. In: Staubach, Katharina (Hrsg.): Multimodale Kommunikation in den Hypermedien und Deutschunterricht. Theoretische, empirische und unterrichtspraktische Zugänge. Baltmannsweiler: Schneider, 207–224.

Trauermuster 2.0 aus medienkulturlinguistischer Perspektive. Mit Susanne Tienken. In: Lefrèvre, Michel/ Mucha, Katharina (Hrsg.): Konstruktionen, Kollokationen, Muster. Tübingen: Stauffenburg, 257–274.

Multimodale Muster in Let's PLays. Mit Axel Schmidt. In: Lefrèvre, Michel/ Mucha, Katharina (Hrsg.): Konstruktionen, Kollokationen, Muster. Tübingen: Stauffenburg, 293–302

Das Dialogpotenzial von Shitstorms. In: Hess-Lüttich, Ernest (Hrsg.): Handbuch Gesprächsrhetorik. Berlin/Boston: de Gruyter, 409–427.

Internetlinguistik. Ein Lehr - und Arbeitsbuch. 2. aktualisierte und durchgesehene Auflage. mit Georg Weidacher. (1. Auflage 2014) Tübingen: Narr.

Der Fall Drosten(s) – Essayistische Beobachtungen. In: Aptum 02/03, 16, 228–235.

Counter Speech in Sozialen Medien. Strategien digitaler Zivilcourage erlernen und anwenden. Mit Sebastian Zollner. In: Deutsch 5-10 Digitale Medien, 63, 24–29.

Empathie als Kompetenz? Erkundungen zur sprachlichen Konstruktion des Empathie-Begriffs im Fokus von Bildung und Schule. Mit Jörg Kilian. In: Jacob, Katharina/ Konerding, Klaus-Peter/ Liebert, Wolf-Andreas (Hrsg.): Sprache und Empathie. Berlin/Boston: de Gruyter, 489–514.

Counter Speech in Sozialen Medien. Strategien digitaler Zivilcourage erlernen und anwenden. Mit Sebastian Zollner. In: Deutsch 5-10 Digitale Medien, 63, 24–29.

Sharing – die Herstellung empathischer Zuwendung auf digitalem Wege. In: forum erwachsenenbildung, 53 (2), 32–35.

Warum automatische Verfahren bei der Detektion von HateSpeech nur die halbe Miete sind. In: Rüdiger, Thomas-Gabriel/ Bayerl, Petra Saskia (Hrsg.):  Cyberkriminologie.  Kriminologie für das digitale Zeitalter. Wiesbaden: Springer VS, 707–725 .

Produktion – Produkt – Rezeption? Medienketten in audiovisuellen Webformaten am Beispiel von Let's Plays. Mit Axel Schmidt und Isabell Neise. In: Marx, Konstanze/Lobin, Henning/Schmidt, Axel (Hrsg.): Deutsch in Sozialen Medien: interaktiv, multimodal, vielfältig. Jahrbuch des Leibniz-Instituts für Deutsche Sprache 2019. Berlin [u. a.]: de Gruyter, 265–288.